Vani Devi - Princess Of Yoga Darkness

Suzy Krauer aka Vani Devi, ist der Charles Bronson der Yoga-Szene. Sie wird von Super-Yogis – keine popelfressenden Fussballtrainer, sondern selbst ernannte „Spiritual Leaders“ und Hüter der einzig wahren yogischen Reinheit – angefeindet und bedroht. Weil die quirlige, herzliche und weltoffene Yoga-Lehrerin das in Hardcore-Yoga-Kreisen umstrittene Metal Yoga in die Schweiz brachte, lebt und propagiert. Einmal im Monat – als Auflockerung ihrer ebenso beliebten täglichen Yogakurse.

Yoga ist eine Mischform von Meditation und Dehnen, die ihren Ursprung in der vedischen Hochkultur hat und grossflächig über buddhistische Kreise verbreitet wurde. Wenn man Yoga regelmässig praktiziert, wird man mit einem stabilen Rücken belohnt. Bedenkt man, dass Buddhismus die einzige Religion ist, die ihre Lifestyle-Supporter (im Religions-Fachjargon: Gläubige) nicht mit Tod, Mike Krüger & Massaker bedroht, wenn sie nicht zahlen bzw. sich mal bisserl daneben benehmen, ist es noch absurder, dass Vani Devi von einem buddhistischen Super-Yogi dermassen verbal angegriffen wurde.

Vani Devi im seelischen Einklang mit Metal
Ich, der ohne Religion sehr gut auskommt und seine innere Mitte in Einklang mit meiner lieben Freundin durch bedingungslose Liebe findet, erlaube mir, hier das Wort für Vani Devi zu ergreifen. Diese gutmütige und wohlwollende – sehr gute – Yoga-Lehrerin, die mit Metal aufgewachsen ist, fand eine neue Form, ihre Leidenschaft mit Musik zu verbinden, die Generationen auf der ganzen Welt auf friedliche Weise verbindet: Metal Yoga.

Heavy Metal ist ein ende der 60er Jahre entstandener, satirischer, musikalisch hochwertiger Aufstand gegen Establishment und Religionen. Die wenigsten Metaller sind Satanisten. Und die, die es sind, sind genau so lächerlich wie dieses eine Prozent von Hardcore-Religons-Fanatiker, welche ihren Glaubensgenossen einen Bärendienst aufbinden.

Nichts Falsches gemacht
Was ist daran schlecht, sich anstatt zu Shanti-Klängen auch einmal zu Metal-Riffs zu verbiegen? Wenn es den freiwilligen begeisterten Klassenteilnehmern gut tut? Nichts. Im Gegenteil: Vani Devi hebt Yoga auf ein neues Level und begeistert eine völlig neue Zielgruppe für diese wohltuende und bisweilen heilende spirituelle Ganzkörpererfahrung. Suzy Krauer ist dazu eine der einfühlsamsten und besten ihrer Zunft. Ich hatte selten so ein befreiendes Körpergefühl als nach einer Yoga Session mit Vani Devi.

Körper-Seelen-Trip der höchsten Güteklasse
So wie heute, wo uns Vani Devi zu einem ihrer Klangschalen-Yoga-Kurse empfangen hat. Die stimmige Sanapurna-Location an der Zürcher Militärstrasse ist eine Oase der Ruhe und Entspannung. Freundliches, in sich ruhendes Personal, gemütliches Vorzimmer, mit Sofas, Früchten und Tee – zur freien Bedienung. Suzy gibt ihre Stunde in einem grossen lichtdurchfluteten Raum, der einmal mehr bis zum letzten Platz besucht ist.

Mit Leidenschaft und Hingabe
Man merkt Vani Devi an, dass sie Yogaklassen unterrichtet, weil Yoga ihre Leidenschaft ist. Mit einzigartigem Einfühlungsvermögen begibt sich die Gemeinschaft auf einen Körper-Seelen-Trip, der seinesgleichen sucht. Was Vani Devi aussergewöhnlich gut kann, ist Menschen zu spüren und sie entsprechend sensibel zu führen. Dabei vergisst sie das grosse Ganze nicht – und bildet damit eine geschlossene Einheit an verbundener menschlicher Energie.

Hare Krishna, Yoga & Metal – Passt
Was dieser eine Kritiker, der Präsident der Yoga-Vereinigung, der Suzy Blasphemie unterstellt, gar nicht weiss, ist, dass Suzy Krauer praktizierende Hare Krishna Anhängerin ist. Und auch das tut sie für sich und ihren eigenen Seelenfrieden. Nervt niemanden aus ihrem Umfeld und ist immer noch die sarkastische, metal-liebende, authentische Person geblieben, die sie vor ihrem Religionsbeitritt war.

FAZIT

Jeder kann tun, was er will. Solange er friedlich bleibt. Wie 99 % aller Gläubigen. Richtige Vertreter ihrer Religionen stehen, unabhängig ihrer Glaubensrichtung, nämlich alle geschlossen für inneren Frieden, Nächstenliebe – und Toleranz.

BEWERTUNG

Preis/ Leistung: 5 out of 5 stars (5 / 5)


Trainer: 5 out of 5 stars (5 / 5)


Qualität: 5 out of 5 stars (5 / 5)


Level: Jedes Level willkommen

 

INFO

VaniDevi gibt mehrmals pro Woche Hatha Yoga-Stunden abseits von Metal-Yoga im Sanapurna:

Sanapurna Naturheilkunde Ayurveda & Yoga
Militärstrasse 115
CH-8004 Zürich
Email: info@sanapurna.ch
Tel: +41 44 240 50 21
www.sanapurna.ch

Wer es mit  Metal Yoga versuchen möchte. Es findet ca. 1x pro Monat im Suburbyoga statt:
Suburbyoga
Wattstrasse 3
8050 Zürich
Infos und Anmeldung via anmeldungen@suburbyoga.ch – Platzzahl ist beschränkt.

Weitere Infos zum Angebot von Suzy Krauer