Es war eine Ehre: Top-Gastro-Manager Konstantin Zimmermann (u.a. Bellevue Palace, Ekkeberg Restauranten) lud WellVille TV nach Olso ein. U.a. in seine neue Regentschaft – das “Ling Ling Oslo” im Hafenstadtteil Akkerbrygge, welches er für die Hakkasan- und Fursetgruppe eröffnete und schnell auf Kurs brachte. Das war wichtig – bei der internationalen Michelin Stern dekorierten High-End-Asia-Restaurant-Kette.

In nur eineinhalb Jahren brachte er sein ganzes Netzwerk, u.a. das norwegische Königshaus, in den Gourmettempel an der Hafenpromenade, direkt an einem riesigen Steg bei Akker Brygge. Da steht ein modernes rund gebautes Gebäude  – die Fensterfronten zum Wasser aus Glas, im oberen Stockwerk eine riesen Terrasse mit wunderschönem Ausblick auf Hafentreiben und Natur.

Die Idee ist es, das Klientel des Akkerbrygge-Highlights Ling-Ling zum Wohlfühlen und Verweilen anzuregen. U.a. dafür wurde die „Hidden Bar“ kreiert, die nach Speis & Trank eine Art Separée für Feierwillige ist. Nicht selten legen hier DJ’s coole Lounge-, DeepHouse- oder Funk-Mucke auf.

Aber zurück zum Kernstück des Ling Ling – seine Küche. Das Food-Konzept wurde von einem der besten Küchenchefs Shanghais erstellt. Kantonesische Top Cuisine. Vom Allerfeinsten. Dafür hat er auch eigene Wok-Ofen-Garnituren bekommen, bei denen auf offenen Feuer frisches Gemüse für die artistischen Gaumenkreationen virtuos angebraten werden. Weil es an der Arbeitsstelle sauheiss wird, tauschte er sogar die Metallknöpfe seiner Kochjacken aus. Knopfbranding auf der Haut ist schliesslich nicht sooo cool.

Seine Mitarbeiter bzw. Sub-Kreateure machen aus Dim-Sums nicht weniger als Teigwaren-Diamanten. Das ganze Küchenreich wirkt so, als würden Künstler im Takt abgestimmt, an einem Abend-Schicht-Gemälde arbeiten.

Dazu gehörten auch die pflanzenbasierten Speisen, die ich mit meinem Team zu verköstigen bekam. Und es war schlicht Weltklasse.

Konstantin Zimmermann hat derweil seinen Laden locker im Griff und kümmert sich um jeden Gast, als wäre er der einzige. So wurden wir auch nach Strich und Faden verwöhnt. Unser Kameramann hatte am Drehtag Geburtstag (Ja, bei WellVille arbeitet man an Geburtstagen! ;-)), weshalb es der internationale Top-Gastronom sich nicht nehmen liess, Speedy (So heisst unser Camera Wizard) ein personifiziertes Dessert, nur für ihn, anfertigen. Kulinarik und Gastfreundschaft auf Top-Niveau, halt.

Zum Schluss kriegten wir herrliche extra für Ling-Ling kreierte Drinks und wurden durch die Geschichte etlicher französischer Jahrgangsweine geführt. Ich bin überhaupt kein Cocktail Fan, aber dieses Mal wurde sogar ich schwach. 😉

Bei der nächsten WellVille TV Episode liefern wir dir den gesamten Eindruck von Zimmermann und seinen Wirkungsstätten auf Bewegtbild – und viele Tipps der norwegischen Hauptstadt.

FAZIT

Es war ein wahres Erlebnis für den Gaumen, bei herrlichem Ambiente, während wir den Sonnenuntergang genossen. Das Ling-Ling-Konzept in Olso ist architektonisch und kulinarisch genau so durchdacht wie die vorzügliche Behandlung der Gäste.

Jeder, der es bei seinem Oslo-Trip nicht ins Ling Ling schafft, versäumt in jeder Hinsicht etwas. Es zahlt sich definitiv aus, hierfür etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

BEWERTUNG

Preis/ Leistung: 5 out of 5 stars (5 / 5)


Service: 5 out of 5 stars (5 / 5)


Qualität: 5 out of 5 stars (5 / 5)


Auswahl: 5 out of 5 stars (5 / 5)


Ambiente: 5 out of 5 stars (5 / 5)

INFO

Öffnungszeiten
Montag – Donnerstag: 11.00h – 16.00h und 17.00h – 22.00h
Freitag und Samstag: 11.00h – 3.30h
Sonntag geschlossen

Adresse:
Stranden 30 (bei Akker Brygge)
0250 Oslo
Norwegen

Tel. +47 24 12 38 00
Email: reservations@linglingoslo.com (für Gruppenreservationen)
Website